BannerbildBannerbild
     +++  14. 10. 2021 Beleuchtung Markt  +++     
     +++  01. 10. 2021 Weihnachtsbaum gesucht  +++     
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Bürgermeister

Oktobernotiz

Der regenreiche Sommer tat unserer Vegetation gut, auch wenn der Bauhof mit der Grasmahd kaum „hinterherkam“. Meine Kinder freuen sich nun auf einen goldenen Oktober mit vielen Ausflügen, buntem Herbstlaub und ohne lästigen, aber notwendigen, coronabedingten Einschränkungen. Ob dies so eintreten wird, kann ich nicht vorhersehen. Aber ich teile die Hoffnung meiner Kinder. Sie nährt sich auch aus den Erfahrungen der Veranstaltungen der letzten Wochen und Monate.

Sehr dankbar bin ich den Mitarbeitern der Stadtverwaltung sowie den Kameraden der Feuerwehr, des Technischen Hilfswerkes und des ASB für ihre Unterstützung beim diesjährigen Elbeschwimmen. Gefreut habe ich mich über die Vielzahl der Teilnehmer, die sich ins kalte Wasser begaben und sich auch mit Humor in „Szene setzten“. Der älteste Teilnehmer war über 80 Jahre alt. Ihm gilt mein großer Respekt.

In den kommenden Wochen und Monaten werden die Bauarbeiten am Markt (Erneuerung des Marktbrunnens und die Neuanpflanzung der Linden) weiter voranschreiten. Gleichzeitig werden hier auch die Mittel- und Niederspannungsleitungen im Auftrag der ENSO erneuert.

In der Oberschule sollen die Arbeiten am Klassentrakt C beginnen. Allerdings kann aufgrund der derzeitigen Materialknappheit niemand sagen, ob die ersten Lose fristgemäß in den Herbstferien abgeschlossen werden.

Über den Sommer hinweg wurden neue Notebooks für die Schüler und Lehrer der Grund- und Oberschule sowie neue „Ipads“ für den Unterricht der ersten bis vierten Klasse beschafft. Auch das neue Ratsinformationssystem sowie die neue Homepage der Stadt Strehla sollen im Herbst geschaltet werden. Schon jetzt können Sie aktuelle Informationen auf der eingerichtete Facebook-Präsenz der Stadt erhalten Wir freuen uns über eine rege Nutzung und wünschen Ihnen einen sonnigen und angenehmen Oktober.

Ihr

Jörg Jeromin

Bürgermeister

 

Positionspapier der Stadt Strehla - Die Spaltung zwischen Stadt und Land durch Stärkung des ländlichen Raumes überwinden

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

zu Recht rückte mit der Kabinettsumbildung der ländliche Raum in den Fokus eines ganzen Bündels von Maßnahmen. Sorge bereitet uns das weitere Auseinanderdriften zwischen Stadt und Land, welches sich zunehmend auch in den Köpfen verankert und als gegeben hingenommen wird. Diese Tendenz gefährdet die nachhaltige Entwicklung des gesamten Freistaates und den Zusammenhalt der Menschen. Der ländliche Raum droht, „unter die Räder zu kommen“.

 

Die Vertreter der Stadt Strehla formulierten daher das Positionspapier „Regionalplanung, zentralörtliche Funktion und kommunaler Finanzausgleich“. Wir nutzen den frischen Schwung der Debatte, um zu einer sachlichen Diskussion und zur Verbesserung der Problemlage beizutragen. Das Positionspapier wurde in der Sitzung des Stadtrates der Stadt Strehla am 19. Februar 2019 einstimmig beschlossen.

 

Gern sind wir bereit, unsere Anregungen und Beobachtungen mit Vertretern und Verantwortlichen aus der Bürgerschaft, aus der Verwaltung, aus der Wirtschaft, aus den Spitzenverbänden oder aus der Politik zu erörtern.

 

Das Positionspapier plus Anlagen finden sie unten als Downloadlink.

 

Mit freundlichen Grüßen

Stadt Strehla

 

Jörg Jeromin
Bürgermeister

 

Positionspapier der Stadt Strehla