Notice: Undefined index: HTTP_ACCEPT_LANGUAGE in /kunden/172480_01219/rp-hosting/2020/21/de.strehla/redaxo/include/classes/class.rex_article.inc.php(700) : eval()'d code on line 5
Stadt Strehla - Startseite

Herzlich Willkommen!

Strehla mit seinen Ortsteilen Forberge, Görzig / Trebnitz, Großrügeln, Lößnig, Paußnitz, Oppitzsch und Unterreußen erstreckt sich über eine Gesamtfläche von 3.007 ha. Sie ist eine charakteristische, mittelalterlich geprägte Kleinstadt mit etwa 4.000 Einwohnern.

Pressemitteilungen

Einschränkungen im Fährbetrieb

Am 30.05.2017 wird es ab 9:00 Uhr auf Grund von Arbeiten auf dem Fährboot „Nixe“ zu Einschränkungen im Fährbetrieb kommen. Es können längere Wartezeiten auftreten.
Bitte informieren Sie sich an diesem Tag an unserer Fährstelle über die Einschränkungen, Tel. 035264 90347.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Ab 20.04.2017, 10:00 Uhr, wird die Haltestelle am Markt Strehla wieder vom Busverkehr angefahren.
Die Ersatzhaltestelle für den Schülerverkehr der Grundschule Strehla bleibt – wie bisher – an der Ernst-Thälmann-Straße.

Neue Rubrik Bauausschreibungen

Sehr geehrte Strehlaerinnen und Strehlaer, sehr geehrte Handwerksbetriebe,
sehr geehrte Besucherinnen und Besucher unserer Homepage

Sie haben ab sofort unter der Rubrik Die Stadt Strehla – Bauausschreibungen die Möglichkeit, sich über aktuelle Bauausschreibungen in Strehla zu informieren.

Wenn Sie Fragen dazu haben, können Sie sich gern an das Bauamt der Stadt Strehla wenden:
Tel.: 035264 959-24
Fax: 035264 959-50
Mail: bauamt.strehla@kin-sachsen.de

Wir freuen uns auf Ihre Beteiligung.

Stadt Strehla – Bauamt

Bürgerinformation zum Thema Asyl

Information zum Stand der Unterbringung von Asylsuchenden in der Stadt Strehla
9. Informationsschreiben

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

zum gegenwärtigen Zeitpunkt sind in der Stadt Strehla 9 Asylsuchende, davon 8 unbegleitete minderjährige Asylbewerber untergebracht.

Da es sich bei zwei Unterkünften um sogenannte Wohngemeinschaften handelt, kann sich die Belegungszahl bis zur maximalen Belegungsgrenze beider Wohnungen stetig ändern.

Die Anzahl der für die Unterbringung zur Verfügung stehenden Wohnungseinheiten sind rückläufig, da der Landkreis eine Vielzahl von angemietetem Wohnraum gekündigt hat.

Mit freundlichen Grüßen

Stadt Strehla

Jörg Jeromin
Bürgermeister