Herzlich Willkommen in Strehla!

Strehla mit seinen Ortsteilen Forberge, Görzig / Trebnitz, Großrügeln, Lößnig, Paußnitz, Oppitzsch und Unterreußen erstreckt sich über eine Gesamtfläche von 3.007 ha. Sie ist eine charakteristische, mittelalterlich geprägte Kleinstadt mit etwa 4.000 Einwohnern.

Flächennutzungsplan

Öffentliche Bekanntmachung
Bekanntmachung der Genehmigung des Flächennutzungsplanes mit integriertem Landschaftsplan der Stadt Strehla

Mit Bescheid vom 17.01.2019 (Az.: 20503/621.316/FNP/2209/2018) hat das Landratsamt Meißen den vom Stadtrat der Stadt Strehla am 19. Juni 2018 festgestellten Flächennutzungsplan mit integriertem Landschaftsplan in der Planfassung vom 19.06.2018, bestehend aus den Planzeichnungen Nördlicher und Südlicher Teil und der Begründung einschließlich der Anlagen 1 bis 3 sowie Anlage 4 Umweltbericht, gemäß § 6 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB) genehmigt. Die Erteilung der Genehmigung wird hiermit gemäß § 6 Abs. 5 des Baugesetzbuches (BauGB) ortsüblich bekannt gemacht. Mit dieser Bekanntmachung wird der Flächennutzungsplan der Stadt Strehla wirksam.
Jedermann kann den Flächennutzungsplan mit Begründung einschließlich der Anlagen 1 bis 4 sowie die zusammenfassende Erklärung über die Art und Weise, wie die Umweltbelange und die Ergebnisse der Öffentlichkeits- und Behördenbeteiligung im Flächennutzungsplan berücksichtigt wurden und aus welchen Gründen der Plan nach Abwägung mit den geprüften, in Betracht kommenden anderweitigen Planungsmöglichkeiten gewählt wurde, in der Stadtverwaltung Strehla, Markt 1, 01616 Strehla während der üblichen Dienststunden einsehen und über deren Inhalt Auskunft verlangen.

Den vollen Wortlaut der Bekanntmachung finden Sie hier: Flächennutzungsplan

Strehla, den 18.03.2019

gez. Jörg Jeromin
Bürgermeister

Öffentliche Bekanntmachungen

Öffentliche Bekanntmachung
Der Entwurf der Haushaltssatzung 2019 einschließlich Haushaltsplan der Stadt Strehla liegt in der Zeit vom 12.04.2019 bis 24.04.2019 zu den Dienstzeiten der Stadtverwaltung Strehla im Zimmer 5 zur Einsichtnahme aus. Einwohner und Abgabepflichtige können bis zum Ablauf des siebten Arbeitstages (06.05.2019) nach dem letzten Tag der Auslegung Einwendungen gegen den Entwurf erheben (§ 76 Abs.1 SächsGemO).

Jörg Jeromin
Bürgermeister

Dienstzeiten
Montag – von 07.00 bis 12.00 und 12.30 bis 15.45 Uhr
Dienstag – von 07.00 bis 12.00 und 12.45 bis 18.00 Uhr
Mittwoch – von 07.00 bis 12.00 und 12.30 bis 15.15 Uhr
Donnerstag – von 07.00 bis 12.00 und 12.30 bis 16.15 Uhr
Freitag – von 07.00 bis 12.00 Uhr

Regionales Zukunftsmarketing - Neues Infrastruktur - System für unsere Stadt Strehla

Regionales Zukunftsmarketing – Neues Infrastruktur – System für unsere Stadt Strehla

Sehr geehrte Handwerker, Händler, Gewerbetreibende und Freiberufler.

Immer mehr Menschen suchen täglich nach Informationen über Städte und Kommunen, deren Infrastruktur und Firmen im Internet!

Auch wir möchten diese Chance für unsere Region nutzen und in Zukunft allen Interessierten die Möglichkeit bieten, uns schnell, einfach und übersichtlich zu finden.

In professioneller Zusammenarbeit mit der Firma Bender Verlags GmbH erstellen wir dieses neue Infrastruktur – System, welches fest in die Homepage unserer Stadt integriert wird.

Das System wird dann mit nur einem Klick über den Button gefunden (siehe nebenstehende Grafik), und ist auch über alle mobilen Endgeräte abrufbar! Durch eine Notizfunktion können Bürger aktuelle Meldungen über Störungen in unserer Stadt punktgenau direkt an den zuständigen Bearbeiter schicken!

Durch diese neue Form der Präsentation unserer Stadt bieten wir Ihnen die Möglichkeit, sich noch erfolgreicher bestehenden und neuen Kunden zu präsentieren, damit auch Ihr Auftritt im Internet zum gewinnbringenden Erfolg wird.
Für die Realisierung dieses Vorhabens benötigen wir Ihre Hilfe. Um Ihnen alle Vorteile und Möglichkeiten für Ihr Unternehmen vorzustellen, wird sich der zuständige Projektleiter der Firma Bender Verlags GmbH, Herr Stephan Arendt bzw. seine Mitarbeiterin, Frau Lysann Utnik, mit Ihnen in Verbindung setzen.

Ich danke Ihnen auf diesem Wege für Ihr Interesse und freue mich heute schon auf viele Einträge, damit unsere Stadt zu einem wirkungsvollen Anziehungspunkt für alle wird.
Mit herzlichen Grüßen

Jörg Jeromin
Bürgermeister

Innovationspreis des Bürgermeisters

Präambel

1. Zweck und Ziel
Der Innovationspreis des Bürgermeisters ist ein Ideenwettbewerb zur Beförderung der Attraktivität und des Zusammenhaltes in der Stadt Strehla. Mit der Preisverleihung sollen gelungene Beispiele zur Stärkung der Attraktivität und des Zusammenhaltes in der Stadt sowie Vorschläge mit hohem Nutzenpotenzial für den Gemeindehaushalt öffentliche Anerkennung und Verbreitung erfahren. Ziel ist die Stärkung des privaten und des ehrenamtlichen Engagement in der Stadt Strehla.

Neben der Idee selbst sind deren Realisierung sowie die angestrebte Art und Weise der Umsetzung des Vorschlages durch die Ideengeber wichtige Bewertungskriterien.

2. Allgemeine Anforderungen an die Beteiligung
Ein fairer Wettbewerb um die besten Ideen soll befördert werden, der in möglichst ausgewogener Weise den Interessen unserer Kommune und ihrer Bürger, den Vorstellungen des Auslobenden sowie den Belangen der Wettbewerbsteilnehmer Rechnung trägt. Es gelten folgende allgemeine Grundsätze.

  • Gleichbehandlung der Ideen.
  • Bewertung und Preisvergabe durch ein von der Stadtverwaltung unabhängiges Wettbewerbsgremium.
  • Das Wettbewerbsgremium besteht aus dem Auslobenden und mindestens vier weiteren natürlichen Personen. Jedes Mitglied ist gleichberechtigt.
  • Veröffentlichung aller eingegangen Ideen und Bekanntgabe des Preisträgers.
  • Verpflichtung zur Umsetzung der prämierten Idee, sofern dies nicht bereits geschehen ist.
  • Das Preisgeld wird aus dem Privatvermögen des Bürgermeisters gestiftet. Es ist zweckorientiert für die Umsetzung der prämierten Idee einzusetzen.

I. Wer kann teilnehmen?

  • Einwohner der Stadt Strehla,
  • Initiativen in der Stadt, einschließlich Initiativen der Ortschaftsräte,
  • Unternehmen, Organisationen und Institutionen der Stadt,
  • Vereine der Stadt.

Nicht teilnahmeberechtigt sind politische Parteien, politische Initiativen und Wählervereinigungen.

II. Was wird prämiert?
Neuartige Ideenvorschläge oder nach dem 18. September 2018 bereits angefangene bzw. realisierte neuartige Ideen im Sinne des Absatzes (1) der Präambel, z.B.:

  • Projekte,
  • Bauliche Maßnahmen,
  • Veranstaltungen, Feste, Initiativen, auch Events aus den Bereichen Freizeit, Sport, Jugend, Kultur und Vereinsleben,
  • Verbesserungsvorschläge zur Optimierung der Prozesse in der Stadtverwaltung,
  • Verbesserungsvorschläge zur Optimierung der Kommunikation in der Stadt,
  • Verbesserungsvorschläge zur Optimierung der Kosten in der Stadtverwaltung.

Bis einschließlich zum 18. September 2018 bereits etablierte traditionelle Events und Veranstaltungen sind ausdrücklich nicht Gegenstände einer Prämierung.

III. Was kann man gewinnen?
Der Preisträger erhält das jährliche Preisgeld in Höhe von 500 €.

  • IV. Wann und wo werden die Preisträger ausgezeichnet?*
    Die Preisverleihung erfolgt im Rahmen der Sitzung des Stadtrates am Dienstag, den 17. September 2019.

V. Wie kann man sich bewerben?
Bitte schicken Sie Ihre Bewerbungen für den Innovationspreis des Bürgermeisters bis zum 30. Juni 2019 an den Bürgermeister der Stadt Strehla, c/o. Stadtverwaltung Strehla, Markt 1, 01616 Strehla. Die Bewerbungen können formlos eingereicht werden.