Notice: Undefined index: HTTP_ACCEPT_LANGUAGE in /kunden/172480_01219/rp-hosting/2020/21/de.strehla/redaxo/include/classes/class.rex_article.inc.php(700) : eval()'d code on line 5
Stadt Strehla - Startseite

Herzlich Willkommen!

Strehla mit seinen Ortsteilen Forberge, Görzig / Trebnitz, Großrügeln, Lößnig, Paußnitz, Oppitzsch und Unterreußen erstreckt sich über eine Gesamtfläche von 3.007 ha. Sie ist eine charakteristische, mittelalterlich geprägte Kleinstadt mit etwa 4.000 Einwohnern.

Pressemitteilungen

______________________________________________________________________________________________

FANTA SPIELPLATZINITIATIVE 2017

www.fsi.fanta.de/voting/

www.facebook.com/fantaspielspass

_____________________________________________________________________________________________

Über 4 Millionen Euro stehen bereit

LEADER-Region „Sächsisches Zweistromland-Ostelbien“ startet neue Fördermittel-Aufrufe: Über 4 Millionen Euro stehen bereit

Kemmlitz. Vom 27. Juni bis zum 22. August läuft der neue Komplex-Aufruf für Fördermittel in der LEADER-Region „Sächsisches Zweistromland-Ostelbien“: 3,1 Millionen Euro stehen zur Unterstützung von Investitionen in den ländlichen Raum bereit. Insgesamt werden elf verschiedene Förderthemen aufgerufen, die Projekte für Kommunen, Unternehmen, Vereine und auch Privatpersonen anbieten. Der Fördersatz beträgt 75 Prozent bei Investitionen, für Studien und Planungen sogar 80 Prozent.

Das regionale Entscheidungsgremium befindet in seiner Sitzung am 18. September über die eingereichten Vorhaben und schlägt die förderwürdigen zur Antragstellung beim Landratsamt vor.

Hier der Überblick zu den Fördermöglichkeiten:

1) Erhalt und Entwicklung von Gebäuden für private Wohnzwecke Budget: 1.000.000,00
2) Förderung von Investitionen in die Nahversorgung (inklusive Ausstattung) Budget: 500.000,00
3) Förderung von Investitionen in Einrichtungen von Kultur, Bildung und Freizeit Budget: 1.000.000,00
4) Förderung von verkehrstechnischer Wegeinfrastruktur Budget: 200.000,00
5) Bau und Entwicklung touristischer Infrastruktur (inklusive Beschilderung) Budget: 500.000,00
6) Konzepte, Planungen, Studien zur Qualitäts- und Serviceorientierung Budget: 50.000,00
7) Konzepte, Planungen, Studien für touristische Produkte Budget: 50.000,00
8) Konzepte, Planungen, Studien für touristische Angebote mit Nachbarregionen Budget: 50.000,00
9) Bau, Erhalt und Entwicklung von Beherbergungsbetrieben Budget: 500.000,00
10) Erhalt und Wiederherstellung von Landschaftselementen Budget: 150.000,00
11) Sanierung und Renaturierung von Gewässern 2. Ordnung Budget: 100.000,00

Alle aktuellen Infos und die Formulare gibt es unter: www.zweistromland-ostelbien.de

Anfragen zu Fördermöglichkeiten nimmt das Kemmlitzer Pla.Net-Büro Regionalmanagement entgegen. Unter dem Kontakt 034362 379900 sind die Regionalmanager Aline Frick, Claudia Glöckner und Holger Reinboth erreichbar.

Holger Reinboth
Regionalmanager

Wolf in Mittelsachsen nachgewiesen

Halter von Schafen und Ziegen sollten Vorkehrungen für den Schutz ihrer Tiere treffen, indem sie ihre Nutztiere z.B. über Nacht einstallen oder mit einem geeigneten Elektrozaun schützen.

Im Landkreis Mittelsachsen wurde erstmals seit Beginn der natürlichen Wiederbesiedlung ein Wolf nachgewiesen. Das Tier wurde am 17.04.2017 ca. 7 km östlich von Döbeln (LK Mittelsachsen) von einer Privatperson fotografiert. Das Foto wurde als eindeutiger Nachweis (C1) eingestuft und nach Überprüfung der Örtlichkeit als Erstnachweis für den Landkreis bestätigt. Bis jetzt gibt es allerdings keinen Hinweis darauf, dass der Wolf sich noch in der Region aufhält. Möglicherweise handelte es sich um einen Wolf auf Wanderschaft.
In Sachsen sind Wölfe seit Ende der neunziger Jahre wieder dauerhaft heimisch. Junge Wölfe verlassen meist im Alter von 1-2 Jahren das elterliche Territorium. Auf der Suche nach einem eigenen Territorium und einem möglichst nicht verwandten Paarungspartner können sie weite Strecken zurücklegen. Daher ist mit dem Vorkommen von Wölfen außerhalb der bekannten Wolfsgebiete jederzeit zu rechnen. Wölfe bemerken die Menschen meist frühzeitig und meiden eine direkte Begegnung.

Auskünfte zum Thema Herdenschutz erhalten Tierhalter in Mittelsachsen von dem Herdenschutzbeauftragten Ulrich Klausnitzer (Tel. 0151/50551465, Email: Herdenschutz@Klausnitzer.org).

Für den Menschen stellen wildlebende Wölfe in der Regel keine Gefahr dar. Hinweise zu Wolfssichtungen aus der Bevölkerung sind für das Wolfsmonitoring eine wertvolle Hilfe. Bürger im Landkreis Mittelsachsen können Hinweise an die Untere Naturschutzbehörde des Landratsamtes (Tel. 03731 7994001, Email: umwelt.forst@landkreis-mittelsachsen.de) oder an das LUPUS Institut für Wolfsmonitoring und -forschung (Tel. 035727 57762, Email: kontakt@lupus-institut.de) melden. Auch das Kontaktbüro „Wölfe in Sachsen“ (Tel. 035772 46762, Email: kontaktbuero@wolf-sachsen.de) nimmt Meldungen entgegen und erteilt Auskünfte zum Thema Wolf. Mehr Informationen finden Sie unter: www.wolf-sachsen.de

Neue Rubrik Bauausschreibungen

Sehr geehrte Strehlaerinnen und Strehlaer, sehr geehrte Handwerksbetriebe,
sehr geehrte Besucherinnen und Besucher unserer Homepage,

Sie haben ab sofort unter der Rubrik Die Stadt Strehla – Bauausschreibungen die Möglichkeit, sich über aktuelle Bauausschreibungen in Strehla zu informieren.

Wenn Sie Fragen dazu haben, können Sie sich gern an das Bauamt der Stadtverwaltung Strehla wenden:
Tel.: 035264 959-24
Fax: 035264 959-50
Mail: bauamt.strehla@kin-sachsen.de

Wir freuen uns auf Ihre Beteiligung.

Stadt Strehla – Bauamt