Aktuelles

Absage Weihnachtliches Schlossspektakel 2020

Das Weihnachtliche Schlossspektakel wird dieses Jahr leider nicht stattfinden. Es wurde lange versucht an den Planungen festzuhalten. Aufgrund der aktuellen Entwicklungen hat man sich aber bei der Stadt Strehla darauf verständigt, dass eine sichere Durchführung des Weihnachtsmarktes dieses Jahr nicht gewährleistet werden kann. Dies wird von allen Beteiligten sehr bedauert. Zumindest mit Hilfe des Stadtbildes soll in Strehla wieder weihnachtliche Stimmung verbeitet werden.

Aufstellung Gelbe Tonnen & Ausgabe Abfallkalender 2021

Pressemitteilungen des ZAOE

Straßensperrung - Grundhafter Ausbau der Schulstraße

Ab Mittwoch, den 11.11.2020 (verschoben, ursprünglich Montag 02.11.2020) wird die Schulstraße voll gesperrt. Mit dem grundhaften Ausbau sind die Verlegung der Trinkwasser- und Abwasserleitungen, die Erneuerung der Straßenbeleuchtung sowie der komplette Straßenbau mit Fußweg geplant. Der Kreuzungsbereich Schulstraße/Badergasse / E.-Thälmann-Straße wird vorerst von der Vollsperrung ausgenommen. Wir bitten um Beachtung der Beschilderungen zur Sperrung. Die Fertigstellung ist vorbehaltlich der Witterung für den 30.04.2021 geplant.

Stadtverwaltung Strehla, Bauamt

Coronavirus SARS CoV 2 - Allgemeinverfügungen / Allgemeine Infomationen und Handlungsempfehlungen

Corona - Allgemeinverfügung zur Eindämmung des Infektionsgeschehens Stand 12.10.2020

Amtliche Bekanntmachungen / Allgemeinverfügungen des Freistaates Sachsen

Informationen für Unternehmen, Arbeitgeber und Arbeitnehmer

Aktuelle Informationen vom Landratsamt Meißen

Coronavirus SARS CoV 2 - Aktuelle Informationen und Hinweise der Stadt Strehla (Stand 02.11.2020)

Fallzahlen für Strehla (Stand 27.11.2020)
Positiv getestete Personen aktuell: 9
Kontaktpersonen/ Reiserückkehrer die aktuell in Quarantäne sind: 3
Positiv getestete Personen gesamt: 24
Infizierte die Quarantäne beendet haben gesamt: 14
Sterbefälle: 1

Vorsprache im Rathaus nur mit Termin/ Einschränkungen bei städtischen Einrichtungen
Bis auf weiteres ist eine persönliche Vorsprache im Rathaus der Stadt Strehla nur noch mit Termin möglich. Bitte prüfen Sie selbst, wie dringend Ihr Anliegen ist und ob Sie es nicht schriftlich, telefonisch oder per Mail vortragen können. Abzugebende Formulare können in den Briefkasten eingeworfen werden. Für eine persönliche Vorsprache, auch bei dringenden Anliegen, kontaktieren Sie bitte den entsprechenden Ansprechpartner oder die zentrale Rufnummer (035264 959-0) der Stadtverwaltung Strehla. Gelbe Säcke erhalten Sie bei Postagentur u. Schreibwaren Inh. Ines Löser, Markt 9, 01616 Strehla.

Ab Montag dem 02.11.2020 bleiben der Kleintierzoo und die Turnhallen der Grund- sowie Oberschule geschlossen. In der Stadtbibliothek ist nur die Rückgabe und Ausleihe (keine Recherche) von Medien möglich. Dies gilt vorerst bis 30.11.2020

Kontaktbeschränkung / Mund-Nasen-Bedeckungspflicht bei Einkauf und Fahrten im ÖPNV
Bürger sind weiterhin dazu angehalten, die physisch-sozialen Kontakte zu anderen Menschen als den Angehörigen des eigenen Hausstands auf ein absolut nötiges Minimum zu reduzieren. Wo immer möglich, ist ein Mindestabstand zu anderen Personen von 1,5 Metern einzuhalten, um die Ansteckung zu vermeiden. Dies gilt für alle Lebensbereiche, auch für Arbeitsstätten.

Verpflichtend ist das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung im öffentlichen Raum an Orten, an denen Menschen dichter oder länger zusammenkommen und in öffentlich zugänglichen Räumlichkeiten mit regelmäßigem Publikumsverkehr (z.B. Märkte, Haltestellen, Bankinstitute) sowie bei der Benutzung des öffentlichen Nahverkehrs und beim Aufenthalt in Einzelhandelsgeschäften. Weiterhin wird dringend empfohlen bei Kontakt mit Risikopersonen eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen, um für sich und andere das Risiko von Infektionen zu reduzieren.

Ärztliche Versorgung/ Gesundheitsamt
Die ortsansässigen Arztpraxen sind zu den üblichen Sprechzeiten erreichbar. Außerhalb der Sprechzeiten erreichen Sie den kassenärztlichen Bereitschaftsdienst unter 116117. Für den Fall dass Sie Symptome einer Corona-Infektion haben, konsultieren Sie Ihren Hausarzt oder den Bereitschaftsdienst zunächst telefonisch. Sollten Sie beschwerdefrei sein, waren aber in den letzten 14 Tagen in einem Risikogebiet oder hatten einen Kontakt zu einem bestätigten Corona-Virus-Fall, rufen Sie bitte das Gesundheitsamt unter 03521 725 34 55 oder 03521 725 34 56 an.

Hilfe für ältere und erkrankte Personen
Sollten Sie aufgrund der aktuellen Lage Unterstützung bei Besorgungen oder anderweitig Hilfe benötigen, melden Sie sich bitte bei der Stadtverwaltung Strehla unter 035264/959-0.

Verfolgen Sie regelmäßig die Nachrichten im Fernsehen, Radio und der lokalen Presse. Wir bitten um Ihr Verständnis, für die aktuellen Einschränkungen in Ihrem Alltag.

Bleiben Sie bitte gesund!

Stadtverwaltung Strehla

Jörg Jeromin
Bürgermeister

Erfassungsbogen für Besuche bei der Stadtverwaltung Strehla

Schule / Hort / Kita

Aktuelle Informationen der ASB Kita Bummi

Aktuelle Informationen der Grundschule Strehla

Aktuelle Information vom Hort Strehla

Aktuelle Informationen der Oberschule Strehla

Volksbund Presseinformation: Haus-und Straßensammlung 2020 – Gemeinsam für den Frieden seit 1919.

Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V., Landesverband Sachsen, führt vom 19. Oktober bis 22. November 2020seine traditionelle Haus-und Straßensammlung im Freistaat durch. Diese steht in diesem Jahr im Schatten von „Corona“, womit das Sammeln in der Öffentlichkeit zu einer Herausforderung wird, die nur unter strikter Einhaltung der behördlichen Hygiene-und Abstandsregeln erfolgreich zu meistern ist. Zusätzlich wurde vom Volksbund ein Hygienekonzept erstellt. Der Volksbund finanziert seine Arbeit zu rund 70 Prozent durch Spenden, Sammlungen, Nachlässe und die Beiträge der ca. 350.000 Förderer und Mitglieder. Die Bundesrepublik Deutschland trägt die übrigen 30 Prozent, da die Kriegsgräberpflege eine hoheitliche Aufgabe ist. Seit nunmehr 100 Jahren errichtet, pflegt und betreut der Volksbund im Auftrag des deutschen Staates Kriegsgräberstätten überwiegend im Ausland. Etwa 2,8Millionen Gräbern auf rund 830 Anlagen widmet sich der Verband in Europa, Nordafrika und weltweit. Seit 1990 liegt der Schwerpunkt der Arbeit im östlichen Mitteleuropa und den Nachfolgestaaten der Sowjetunion. Bis zu 25.000 deutsche Kriegstote – zumeist Soldaten – werden jährlich exhumiert und umgebettet. Etwa jeder Dritte davon kann noch identifiziert werden – trotz der langen Liegezeit. Tausende Familien erhalten damit noch heute – 75Jahre nach Kriegsende – letzte Gewissheit über das Schicksal Ihrer Angehörigen. Im Inland berät der Volksbund die Friedhofsträger bei der Kriegsgräberpflege. Allein in Sachsen existieren etwa 1000 Kriegsgräberstätten, vom Einzelgrab bis zu den großen Anlagen in Zeithain mit 37.000 Toten, die im dortigen Kriegsgefangenenlager kläglich verstarben. Träger der Friedhöfe sind in Sachsen zumeist die Kommunen oder Kirchgemeinden. Zudem ist der Volksbund anerkannter Träger der freien Jugendhilfe und der politischen Erwachsenenbildung. Zentraler Bestandteil der Jugendarbeit sind internationale Projekte, bei denen mit jungen Menschen verschiedenster Herkunft unter dem Leitgedanken „Gemeinsam für den Frieden“ aktive Völkerverständigung betrieben wird. Diese finden in Form von binationalen Schülerbegegnungen statt. Außerdem werden im Sommer auch internationale Workcamps angeboten. Darüber hinaus hat sich der Landesverband Sachsen zu einem wichtigen Partner für Schulen und weitere Bildungsträger im Bereich der Gedenkstättenpädagogik und Erinnerungskultur entwickelt und führt mit diesen zahlreiche kleinere und größere Projekte vor Ort durch. In Sachsen wurden 2019 ca. 20.000 Euro gesammelt – von Schülern, Soldaten, Reservisten und Bürgern verschiedenster Berufsgruppen in Stadt und Land. Jeder kann für den Volksbund sammeln oder uns mit einer Spende helfen, um die Erinnerung an die zahlreichen Kriegstoten wachzuhalten, die Gräber dauerhaft zu bewahren und junge Generationen an diese Orte heranzuführen. Ich bitte Sie herzlich um Ihre Unterstützung bei unserer diesjährigen Haus- und Straßensammlung. Eine Sammelliste oder Sammeldose erhalten Sie in Ihrer Kommunalverwaltung oder direkt bei der Landesgeschäftsstelle des Volksbundes. Spenden richten Sie bitte an folgendes Konto:

Kontoinhaber: Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V., LV Sachsen
IBAN: DE95 8505 0300 3120 1044 68
BIC-/SWIFT-Code: OSDDDE81XXX
Verwendungszweck: Spende Haus-und Straßensammlung LV Sachsen

Ihre Andrea Dombois, MdL

Sponsoring Hüpfburg

Die Firma proMOBIL stellt der Stadt Strehla für 5 Jahre einen Anhänger mit Hüpfburg und Spielepaket kostenlos zur Verfügung. Dies wird durch den Verkauf von Werbeflächen an Firmen aus Strehla und Umgebung gesponsert. Am 15.07.2020 wurde der Anhänger samt Hüpfburg im Nixenbad Strehla in Anwesenheit der Sponsoren übergeben. Der Anhänger kann zukünftig durch ortsansässige Vereine und Institutionen für Veranstaltungen genutzt werden. Interessenten melden sich dafür beim Hauptamt der Stadtverwaltung Strehla. Besonderer Dank gilt den Unternehmen, welche die Anschaffung ermöglicht haben.

zu den Sponsoren

Einverständniserklärung zur Verlinkung im Internetauftritt der Stadt Strehla

Die Stadtverwaltung Strehla präsentiert sich mit ihrem Internetauftritt unter www.strehla.de.
Derzeit erfolgt die Registrierung aller ortsansässigen Firmen, Gaststätten, Beherbergungsbetrieben. Gegen eine Verwaltungsgebühr in Höhe von 10,00 EUR kann eine Verlinkung erstellt werden.
Dazu bedarf es jedoch einer schriftlichen Erklärung mit folgenden Angaben;

Firmeninhaber – bzw. Ansprechpartner,
Firmenbezeichnung,
Internetseite

Falls Sie sich eintragen lassen möchten, füllen Sie bitte das folgende Formular aus:

Einverständniserklärung