Aktuelles

Havarie

Im Kreuzungsbereich Fischergasse – Julius-Scharre-Straße kommt es infolge eines Wasserrohrbruches ab dem 21. Januar 2021 zur Komplettsperrung!

Die Wasserversorgung Riesa-Großenhain arbeitet mit hochdruck daran, diese Havarie umgehend zu beheben.

Junges Forscherteam gesucht!

Das Jugendprogramm „Spurensuche“ fördert 2021 erneut bis zu 20 Projekte der Jugendgeschichtsarbeit

Welche Spuren der letzten Jahrhunderte gibt es in meiner Region zu entdecken? Wie haben meine Eltern ihre Jugend in unserem Ort erlebt? Wo kommen die Namen von Häusern, Straßen und Gassen her? Welchen Einfluss hatte der Nationalsozialismus? Wie erlebten meine Großeltern und Nachbarn das System der DDR, den Fall der Mauer, die Wiedervereinigung und das Leben im Umbruch?
Es ist wieder soweit! Das Jugendprogramm Spurensuche der Sächsischen Jugendstiftung fördert 2021 erneut bis zu 20 Projekte der Jugendgeschichtsarbeit. Mit dem Programm unterstützt die Sächsische Jugendstiftung jedes Jahr Projektgruppen, die sich auf historische Forschungsreise begeben und die Geschichte ihres Ortes oder die der Menschen ihres Ortes beleuchten. Bereits zum 17. Mal können sich Jugendgruppen bewerben und zu einem „Spurensucherteam“ werden, wenn sie aus Sachsen kommen und hauptsächlich im Alter von 12 bis 18 Jahren sind. Sie werden im Projektzeitraum andere Spurensucher*innen treffen, um ihre Erfahrungen auszutauschen. Im November stellen sie ihre erforschten Schätze auf den Jugendgeschichtstagen im Sächsischen Landtag der Öffentlichkeit vor.
Das Jugendprogramm richtet sich an Träger der Jugendarbeit. In Ausnahmefällen können Vereine, Kirchgemeinden sowie Stadt- und Gemeindeverwaltungen ebenfalls Projektträger sein. Schulen bzw. deren Fördervereine sind antragsberechtigt, wenn es sich bei dem Vorhaben um ein außerschulisches Projekt, wie AG´s oder Ganztagesangebote, handelt.
Die Projekte starten am 1. April und enden am 30. November 2021. Über die Auswahl der Förderprojekte entscheidet im März eine Jury. Unterstützt werden die Jugendgruppen mit bis zu 1.800 Euro. Damit können u.a. die Recherchearbeiten, Exkursionen und die Dokumentation der Ergebnisse in Form von Broschüren, Filmen, Fotobänden, Ausstellungen usw. finanziert werden.
Bewerbungen werden ab sofort bis zum 28. Februar 2021 entgegengenommen. Ausführliche Informationen zum Programm, Reportagen von schon entdeckten spannenden Geschichten sowie die aktuelle Ausschreibung und Antragsformulare stehen auf der Internetseite www.saechsische-jugendstiftung.de bereit.
Für Beratung und weitere Informationen steht Susanne Kuban, von der Kontaktstelle für Jugendgeschichtsarbeit der Sächsischen Jugendstiftung gerne zur Verfügung: 0351/323719014, spurensuche@saechsische-jugendstiftung.de
Das Programm Spurensuche wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes durch das Sächsische Staatsministerium für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt.

Coronavirus SARS CoV 2 - Allgemeinverfügungen / Allgemeine Infomationen und Handlungsempfehlungen

Aktuelle Informationen vom Landratsamt Meißen

Amtliche Bekanntmachungen / Allgemeinverfügungen des Freistaates Sachsen

Informationen für Unternehmen, Arbeitgeber und Arbeitnehmer

Coronavirus SARS CoV 2 - Aktuelle Informationen und Hinweise der Stadt Strehla (Stand 21.01.2021)

Fallzahlen für Strehla (Stand 21.01.2021)
Positiv getestete Personen aktuell: 27
Kontaktpersonen/ Reiserückkehrer die aktuell in Quarantäne sind: 27
Positiv getestete Personen gesamt: 288
Infizierte die Quarantäne beendet haben gesamt: 254
Sterbefälle: 7

Vorsprache im Rathaus nur mit Termin/ Einschränkungen bei städtischen Einrichtungen
Bis auf weiteres ist eine persönliche Vorsprache im Rathaus der Stadt Strehla nur noch mit Termin möglich. Bitte prüfen Sie selbst, wie dringend Ihr Anliegen ist und ob Sie es nicht schriftlich, telefonisch oder per Mail vortragen können. Abzugebende Formulare können in den Briefkasten eingeworfen werden. Für eine persönliche Vorsprache, auch bei dringenden Anliegen, kontaktieren Sie bitte den entsprechenden Ansprechpartner oder die zentrale Rufnummer (035264 959-0) der Stadtverwaltung Strehla. Gelbe Säcke erhalten Sie bei Postagentur u. Schreibwaren Inh. Ines Löser, Markt 9, 01616 Strehla.

Ab Montag dem 02.11.2020 bleiben der Kleintierzoo und die Turnhallen der Grund- sowie Oberschule geschlossen. In der Stadtbibliothek ist nur die Rückgabe und Ausleihe (keine Recherche) von Medien möglich. Dies gilt vorerst bis auf Weiteres.

Ärztliche Versorgung/ Gesundheitsamt
Die ortsansässigen Arztpraxen sind zu den üblichen Sprechzeiten erreichbar. Außerhalb der Sprechzeiten erreichen Sie den kassenärztlichen Bereitschaftsdienst unter 116117. Für den Fall dass Sie Symptome einer Corona-Infektion haben, konsultieren Sie Ihren Hausarzt oder den Bereitschaftsdienst zunächst telefonisch. Sollten Sie beschwerdefrei sein, waren aber in den letzten 14 Tagen in einem Risikogebiet oder hatten einen Kontakt zu einem bestätigten Corona-Virus-Fall, rufen Sie bitte das Gesundheitsamt unter 03521 725 34 55 oder 03521 725 34 56 an.

Hilfe für ältere und erkrankte Personen
Sollten Sie aufgrund der aktuellen Lage Unterstützung bei Besorgungen oder anderweitig Hilfe benötigen, melden Sie sich bitte bei der Stadtverwaltung Strehla unter 035264/959-0.

Verfolgen Sie regelmäßig die Nachrichten im Fernsehen, Radio und der lokalen Presse. Wir bitten um Ihr Verständnis, für die aktuellen Einschränkungen in Ihrem Alltag.

Bleiben Sie bitte gesund!

Stadtverwaltung Strehla

Jörg Jeromin
Bürgermeister

Erfassungsbogen für Besuche bei der Stadtverwaltung Strehla

Schule / Hort / Kita

Aktuelle Informationen der ASB Kita Bummi

Aktuelle Informationen der Grundschule Strehla

Aktuelle Information vom Hort Strehla

Aktuelle Informationen der Oberschule Strehla

Einverständniserklärung zur Verlinkung im Internetauftritt der Stadt Strehla

Die Stadtverwaltung Strehla präsentiert sich mit ihrem Internetauftritt unter www.strehla.de.
Derzeit erfolgt die Registrierung aller ortsansässigen Firmen, Gaststätten, Beherbergungsbetrieben. Gegen eine Verwaltungsgebühr in Höhe von 10,00 EUR kann eine Verlinkung erstellt werden.
Dazu bedarf es jedoch einer schriftlichen Erklärung mit folgenden Angaben;

Firmeninhaber – bzw. Ansprechpartner,
Firmenbezeichnung,
Internetseite

Falls Sie sich eintragen lassen möchten, füllen Sie bitte das folgende Formular aus:

Einverständniserklärung