Aktuelle Informationen

Eingeschränkter Fährbetrieb

Liebe Strehlaer, liebe Gäste,

ab Mittwoch, dem 1. April 2014 ist aufgrund von Bauarbeiten auf unbestimmte Zeit leider nur eingeschränkter Fährbetrieb der Fähre Nixe möglich.

Wenn Sie Fragen haben, können Sie sich gerne an die Fährstelle unter der Tel.-Nr. 035264 90347 wenden.

Vielen Dank für Ihr Verständnis

Stadtverwaltung Strehla

Fördermittel und Finanzierungssprechtag

Wirtschaftsförderung Region Meißen (WRM) GmbH

Die Sächsische AufbauBank – Förderbank – (SAB) bietet am 24. März 2015 erstmals im Landkreis Meißen eine individuelle Beratung zu den Förderprogrammen des Freistaates Sachsen für Existenzgründer und Unternehmen vor Ort an. Der Beratungstag findet in den Räumen der Wirtschaftsförderung Region Meißen GmbH, 01662 Meißen, Neugasse 39/40, 1. Stock von 09:00 bis 16:00 Uhr statt. Eine Terminvereinbarung unter der Telefonnummer 03521 47608-0 ist erforderlich. Ebenso können Sie eine E-Mail an post@wrm-gmbh.de mit Ihrem Terminwunsch senden.

Eine individuelle Beratung empfiehlt sich besonders für Existenzgründer und junge Kleinstunternehmen. Ebenso informiert die SAB über Fördermöglichkeiten für kleine und mittlere Unternehmen (KMU), die Investitionen planen.

Falls Sie als Unternehmer planen, Ihre Mitarbeiter zu qualifizieren, helfen Ihnen Informationen über die Programme aus dem Europäischen Sozialfonds.
Preis: kostenfrei
Anmeldefrist: 18.03.2015
Weitere Informationen finden Sie unter:
http://www.wirtschaftsregion-meissen.de/veranstaltungen

Kanalnetzspülung in Strehla, OT Lößnig und Kleinrügeln

Der Zweckverband Abwasserbeseitigung Oberes Elbtal Riesa informiert, dass in Abstimmung mit der Stadtverwaltung Strehla die Reinigung der Schmutzwasserleitungen mit dem Hochdruckspülgerät und dem Schlammsaugwagen in Abhängigkeit von der Witterung

in der 17. Kalenderwoche 2015 im Ortsteil Lößnig
in der 18. Kalenderwoche 2015 im Ortsteil Kleinrügeln
in der Zeit von 7:00 Uhr bis 15:00 Uhr

in den Ortsteilen Lößnig und Kleinrügeln durchgeführt wird.

Wir bitten die Grundstückseigentümer, die Deckel der Kontroll- und Übergabeschächte im Grundstück, in deren Abdeckung keine Löcher sind, leicht zu öffnen. Dadurch kann der Druck entweichen und beugt der Verunreinigung von Bädern und WCs vor.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte direkt an die Fahrzeugführer bzw. an den ZV AWB OE Riesa unter der Telefon-Nr.; 03525 503410

Landespreis für Heimatforschung

Medieninformation des Sächsischen Staatsministeriums für Kultus vom 17.02.2015
Landespreis für Heimatforschung ausgeschrieben

Sachsens Kultusministerium schreibt den “Sächsischen Landespreis für Heimatforschung” aus. Der mit insgesamt 9.500 Euro dotierte Preis richtet sich an ehrenamtlich tätige Heimatforscherinnen und -forscher und steht unter der Schimherrschaft von Kultusministerin Brunhild Kurth. Mit dem Landespreis sollen Arbeiten zu heimatkundlichen Themen prämiert werden. Eingereicht werden können sowohl Arbeiten einzelner Forscherinnen und Forscher als auch Gruppenarbeiten. Einsendeschluss ist der 4. Mai 2015.
Der Landespreis ist in der Hauptkategorie mit 3.000 (1. Preis), 2.000 (2. Preis) und 1.500 Euro (3. Preis) dotiert. Darüber hinaus werden ein Jugendförderpreis mit 1.000 Euro, drei Schülerpreise sowie ein Schüler-Sonderpreis “25 Jahre deutsche Wiedervereinigung” dotiert mit jeweils 500 Euro verliehen. Durch die öffentliche Würdigung solcher Leistungen sollen auch junge Menschen ermuntert werden, sich mit ihrer Heimat auseinanderzusetzen. Ich würde mich freuen, wenn das Thema “Deutsche Wiedervereinigung” auch in den anderen Kategorien behandelt wird”, so Kultusministerium Brunhild Kurth, die zur regen Teilnahme aufruft.

Die Arbeiten sind in zweifacher Ausführung bis 4. Mai einzusenden an das Sächsische Staatsministerium für Kultus, Referat 32, Carolaplatz 1, 01097 Dresden.
Die komplette Ausschreibung mit weiteren Einzelheiten ist auch im Internet abrufbar:
http://www.bildung.sachsen.de/heimatpflege

Aktuelle Baustellen und Straßensperrungen

Baustellen und Straßensperrungen für Strehla und Riesa

16.03.2015, 06:00 Uhr – 27.03.2015, 20:00 Uhr – Görziger Straße bei Haus-Nr. 26, Strehla OT Görzig
Im o. g. Zeitraum kommt es wegen eines Neuanschlusses für Trinkwasser zur halbseitigen Sperrung des Verkehrs.

18.03.2015 – 27.03.2015 – Ernst-Thälmann-Str. bei Haus-Nr. 9
Im o. g. Zeitraum kommt es wegen Schachtarbeiten am Hauptkanal zur halbseitigen Sperrung des Verkehrs und zur Sperrung des Fußgängerverkehrs im Gehwegbereich.

Wölfe in der Region

Vermutliche Anwesenheit des Wolfes in der Gohrischheide

Das Landratsamt Meißen, untere Naturschutzbehörde informierte die angrenzenden Städte und Gemeinden der Gohrischheide, dass dort von der Anwesenheit eines Wolfes ausgegangen wird.

Aktuelle Informationen über Wölfe in Sachsen

Vanessa Ludwig, Projektleiterin Kreisforstamt / Kontaktbüro “Wolfsregion Lausitz” im Landkreis Görlitz, Landratsamt, Am Erlichthof 15 in 02956 Rietschen, informiert umfassend über diese Thematik.

Kontaktdaten:
Tel. 035772 46762
Fax. 035772 46771
E-Mail: kontaktbuero@wolfsregion-lausitz.de
Internet: www.wolfsregion-lausitz.de
Das Kontaktbüro ist die zentrale Informationsstelle zum Thema Wolf im Freistaat Sachsen.

Die Stadt Strehla stellt hier aktuelle Informationen des Kontaktbüros ein.

Newsletter 09/2014

Pressemitteilung 22.09.2014

Herzlich Willkommen!

Strehla mit seinen Ortsteilen Forberge, Görzig / Trebnitz, Großrügeln, Lößnig, Paußnitz, Oppitzsch und Unterreußen erstreckt sich über eine Gesamtfläche von 3.007 ha. Sie ist eine charakteristische mittelalterlich geprägte Kleinstadt mit etwa 4.000 Einwohnern.